aitsu lernen

aitsu ist ein professionelles Content-Management-System, mit dem Sie Ihre eigenen Webseiten einfach selber schreiben können. Für individuelle Anpassungen setzt aitsu gewisse Grundkenntnisse voraus.

Für Layout-Anpassungen helfen solide Kenntnisse von HTML und CSS. Um Modul-Templates anzupassen sollten Sie vertraut sein im Umgang mit PHP-Operatoren und PHP-Kontrollstrukturen. Bei der Anpassung der Modul-Klassen und Entwicklung eigener Plugins sind Kenntnisse in objektorientierter Programmierung mit PHP Zend-Framework von großem Vorteil.

Sollte Ihnen während der Entwicklung einmal ein Fehler unterlaufen, den Sie nicht sofort ausfindig machen können, nutzen Sie die Möglichkeit ihr Modul mit die('kontrolltext') Stück für Stück zu überprüfen. Wird Ihr Kontrolltext angezeigt, funktioniert das Modul bis zu dieser Stelle in der Regel fehlerfrei. Im Modul-Template überprüfen Sie Ihre erwarteten Inhalte mit var_dump() oder var_export().

Modul-Klasse

...
  $template = isset($params->template) ? $params->template : 'index';
  $idcat = isset($params->idcat) ? $params->template : 'index';
 
  die('Test');
 
  $view = $instance->_getView();
  $view->nav = Aitsu_Persistence_View_Category :: nav($params->idcat);
 
  $output = $view->render($template . '.phtml');
 
  return $output;

Modul-Template

...
  <pre>
  <?php var_dump($this->nav); ?>
 
  // bzw.
 
  <?php echo var_export($this->nav, true); ?>
  </pre>

aitsu im Netz

Ausführliche Informationen finden Sie auch im Wiki und im Forum.

Weiterführende Links: